02. Literatur: Robert Walser

Dr. Matthias Eigelsheimer

Dieses Semester machen wir einen Besuch bei Robert Walser, einem der eigenartigsten Schriftsteller der deutschsprachigen Literaturgeschichte.
Ein ungewöhnlich bescheidener, ja stiller Autor, ungemein nuancenreich in seiner Diktion, mitunter preziös, aber immer sehr poetisch in seinen Darstellungen, schwingt er sich unvermutet auf zu Bekenntnissen eines überaus beachtlichen Selbstbewußtseins. Wenn je das Wort eines ‚Solitärs‘ gerechtfertigt war, dann bei ihm. Seine Tage beschloss er in einer Art selbstgewähltem Eremitendasein und schuf bis zu letzt einige der rätselhafteste Texte des 20. Jahrhunderts. Es gilt, ihn wieder zu entdecken!
Texte: Robert Walser: Der Gehülfe; andere Texte aus dem Spätwerk werden ausgeteilt.

S18_02 Walser
Robert Walser, 1890 © wikimedia
85,- Mitglieder (98,- Nichtmitglieder)
Mi., 31. Januar, 07., 14., 28. Februar, 7., 14., 21.März, 11. April 2018
20.00 - 21.30
mind. 8
Zurück